Bioenergie:

Biomasse liefert Bioenergie. Diese ist vielseitig einsetzbar und produziert Kraftstoffe, Wärme und Strom. Anders als die fossilen Energieträger wie beispielsweise Kohle, Erdöl oder Erdgas ist Biomasse durch den natürlichen Kreislauf ein nachwachsender Rohstoff. Als einsetzbare Biomasse zählen alle Stoffe organischer Herkunft. Verwendet werden vor allem Holz, Stroh, Mais, Getreide, Zuckerrüben, Raps, Pflanzenöle, Bioabfälle, Exkremente, aber auch Algen.

Sonnenenergie:

Ohne die Sonne gäbe es kein Leben auf der Erde. Sie sorgt für Wärme, Licht, Regen und Wind. Sonnenenergie kann zur Strom- und Wärmeerzeugung genutzt werden. Pro Jahr strahlt die Sonne eine Energiemenge auf die Erde ab, die 15.000 mal größer ist als der Energieverbrauch aller Menschen auf der Welt in einem Jahr. In jeder Sekunde erhält die Erde von der Sonne so viel Energie wie 150 Millionen Kernkraftwerke erzeugen können.

Wasserenergie:

Die Wasserkraft gehört zu den ältesten Energiequellen der Menschheit. Die Nutzung der Wasserenergie, mit Hilfe von Wasserrädern oder Wassermühlen Antriebsenergie zu erzeugen, geht zurück bis ins Altertum. Seit der Industrialisierung dient die Wasserkraft hauptsächlich der Stromerzeugung. Dabei gibt es verschiedene Arten von Wasserkraftwerken die alle ein wenig anders funktionieren, beispielsweise Laufwasserkraftwerke, Speicherkraftwerke, Pumpspeicherkraftwerke, Gezeitenkraftwerke, Gletscherkraftwerke oder Wellenkraftwerke.

Windenergie:

Zur Stromerzeugung wird die Bewegungsenergie des Windes genutzt. Ein heutiger großer Windgenerator erzeugt, bei einer guten und gleichmäßigen Windgeschwindigkeit, in weniger als drei Stunden so viel Strom, wie ein normaler Vier- Personen-Haushalt in einem ganzen Jahr benötigt.

Unser Geschäftsmodell

Mit Erneuerbaren Energien in die Zukunft!

Gegenstand des Unternehmens der Solar Invest AG ist die Planung, die Finanzierung, die Errichtung, der Betrieb und die Verwaltung von Anlagen zur regenerativen Energieerzeugung.

Bisher liegt der Schwerpunkt auf der Errichtung und dem Betrieb von Fotovoltaikanlagen. Die Gesellschaft beabsichtigt, soweit möglich und wirtschaftlich sinnvoll, in der Zukunft auch andere Anlagen zur Erzeugung regenerativer Energien (wie Wasser, Wind- oder Biomasseanlagen) zu errichten und diese zu betreiben.

Unser Geschäftsmodell im Detail

Die Solar Invest AG plant, baut und betreibt Kraftwerksanlagen zur regenerativen Energieerzeugung oder beteiligt sich an Projektgesellschaften, die regenerative Energieerzeugungsanlagen planen, bauen und betreiben.
Dabei prüft das Management der Solar Invest AG die einzelnen Projekte auf Wirtschaftlichkeit und entscheidet dann über die Verfolgung oder den Ausschluss eines Projekts. Für die eigentliche Projektentwicklung hat die Solar Invest AG einen Betriebsführungsvertrag mit der Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH abgeschlossen, der der Emittentin Zugriff auf das Know-How der Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH verschafft und somit die Planung und Realisierung der Projekte ermöglicht. Die Finanzierung der Projekte kann durch die Solar Invest AG erfolgen.

Die Solar Invest AG erzielt Ihre Einnahmen aus der Vergütung nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) für den, durch die Energieanlagen in das jeweils nächstgelegene Stromnetz eingespeisten Strom.

Der Gewinn der Solar Invest AG, der gegebenenfalls dadurch entsteht, kann am Ende des Geschäftsjahres als Dividende an die Aktionäre ausgeschüttet werden, sofern die Hauptversammlung dies beschließt. Die Höhe der Dividende ist für jede Aktie allein vom wirtschaftlichen Ergebnis der Gesellschaft abhängig. Eine Garantieverzinsung auf das von den Aktionären eingesetzte Kapital gibt es nicht. 

Beteiligungsstruktur der Solar Invest AG